Willkommen auf der Website der Gemeinde Trimmis



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Info Steuern 2016

Ratenzahlung Gemeindesteuern 2016
Die Gemeindesteuern 2016 können wie bisher in zwei Raten beglichen werden:
  1. Rate per 31. Mai 2017
  2. Rate per 31. August 2017
      oder Gesamtbetrag per 15.07.2017

Für weitere Teilzahlungen der Gemeindesteuern 2016 muss ein schriftliches Gesuch – unter Angabe der gewünschten Anzahl Raten und der Begründung – gestellt oder auf der Homepage der Gemeinde Trimmis ein entsprechendes Formular ausgefüllt werden. Telefonische Gesuche können nicht bearbeitet werden. Wir danken für Ihr Verständnis.

Einreichung der Steuererklärungen 2016
Mit der Einführung der elektronischen Veranlagung werden die Steuererklärungen ab Steuerperiode 2016 zentral bei der Kantonalen Steuerverwaltung Graubünden in Chur eingescannt und für die Weiterbearbeitung aufbereitet.
Ab der Steuerperiode 2016 sind daher die Steuererklärungen nicht mehr beim Steueramt Trimmis, sondern direkt bei der Kantonalen Steuerverwaltung Graubünden in Chur einzureichen.
Wir bitten Sie daher, die ausgefüllten Steuererklärungen 2016 (Hauptformular, Hilfsformulare und sämtliche Beilagen) unbedingt an folgende Adresse zu senden bzw. einzureichen:

Kantonale Steuerverwaltung Graubünden
Verarbeitungszentrum 1/KO
Steinbruchstrasse 18
7001 Chur

Elektronische Einreichung der Steuererklärung 2016
Personen mit Wohnsitz im Kanton Graubünden können ihre Steuererklärung 2016 auch elektronisch übermitteln.
Es steht eine Version der Deklarationssoftware SofTax GR zur Verfügung, welche für Personen mit Wohnsitz im Kanton Graubünden die Möglichkeit bietet, die Steuererklärung elektronisch zu übermitteln.
Die Steuererklärung wird wie bisher am PC oder Mac ausgefüllt. Neu besteht die Möglichkeit, Beilagen der Steuererklärung anzuhängen. Mit wenigen Mausklicks kann dann die Steuererklärung samt Beilagen elektronisch übermittelt werden.
Weil die Steuererklärung 2016 unterschrieben werden muss und dazu eine kostengünstige Lösung in elektronischer Form noch fehlt, müssen Sie die Einreichequittung ausdrucken, unterzeichnen und zusammen mit den Beilagen (falls Sie diese nicht bereits elektronisch übermittelt haben; siehe oben) der Kantonalen Steuerverwaltung Graubünden (siehe oben) senden.
Für die elektronische Übermittlung einer Steuererklärung 2016 wird ein Passcode benötigt, welcher auf den Steuererklärungsdokumenten aufgedruckt ist.
Bei allfälligen Fragen, die elektronische Einreichung der Steuererklärung 2016 betreffend, können Sie sich an die Kantonale Steuerverwaltung Graubünden (E-Mail: Softax@stv.gr.ch) wenden.

Fristverlängerungsgesuche für Steuererklärungen 2016
Bedingt durch den zentralen Eingang der Steuererklärungen ergibt sich, dass Fristverlängerungsgesuche zentral in Chur durch das Steuerkommissariat behandelt werden.

Fristverlängerungsgesuche ab Steuerperiode 2016 sind daher wie folgt einzureichen:
  • online:  www.stv.gr.ch
  • E-Mail: fristgesuche@stv.gr.ch
  • Post:   Kantonale Steuerverwaltung Graubünden, Fristgesuche/KO, Steinbruch-           strasse 18, 7000 Chur
Folgende Angaben sind dabei unerlässlich: 

  • vollständige Registernummer (inkl. Gemeindenummer) 
  • Name, Vorname und Wohnsitzgemeinde
Für Steuerpflichtige mit Einreichefrist 31. März wird eine maximale Frist bis 30. September gewährt. Die gewährten Fristen werden nicht bestätigt und sind grundsätzlich nicht verlängerbar.

Steueramt Trimmis

Datum der Neuigkeit 6. Jan. 2017
  • Druck Version
  • PDF